Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
de

Projekte des Pommerschen Künstlerbundes

KUNSTWERKSTATT

Offene Kunst- und Druckwerkstatt vom Pommerschen Künstlerbund Schloss Ludwigsburg

Offene Kunst- und Druckwerkstatt vom Pommerschen Künstlerbund zum Sommermarkt von Schloss Ludwigsburg am 06.08.2022

In der ehemaligen Stellmacherei wurden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen während des Markttages zwei kreative Angebote gemacht: Mit Pastellkreiden oder Aquarellfarben ein eigenes Bild malen oder den eigenen Bildentwurf als Kartondruck ausschneiden, aufkleben und farbig abdrucken.

Die Beispiele zeigen sowohl den Druckstock als auch das Ergebnis des Handabzugs und die beiden Maltechniken. Vorbereitung, Anleitung und am Ende aufräumen lagen diesmal in den Händen von Madlen Ungelenk und Susanne Prinz. Von 11 bis 17 Uhr gab es regen  Zuspruch für die kostenlose Offerte.

von Marlene (10 Jahre)
Regenbogenfarben
Aus der Kunstwerkstatt zum Sommermarkt
Aus der Kunstwerkstatt zum Sommermarkt

KUNSTWERKSTATT

Kunstwerkstatt in der Gutshofanlage Schloss Ludwigsburg

Zum Frühlingsmarkt 2022 veranstaltete Madlen Ungelenk eine Druckwerkstatt und fand begeisterte TeilnehmerInnen, die selbst überrascht waren von den guten Ergebnissen, Freude hatten an der Erprobung/Entdeckung der Drucktechnik und ihr selbst entworfenes eigenes kleines "Kunstwerk" stolz mit nach Hause nahmen.

Seit 2018 wurde es zur Tradition, dass der Pommersche Künstlerbund e.V. zu den Jahres-Märkten im Frühling, Sommer und Herbst in der ehemaligen Stellmacherei der Gutshofanlage von Schloss Ludwigsburg seine offene Kunstwerkstatt mit Druck- und Malangeboten öffnet. Diese kostenlosen Angebote wurden von Sigrid Henschel und Susanne Prinz geleitet und mit Begeisterung von den TeilnehmerInnen angenommen.

Auch zur Sammelausstellung von Kunst:Offen zu Pfingsten in Vorpommern gab es schon die Möglichkeit, dass Besucher sich kreativ nach dem Anschauen der Bilder und Plastiken in der Sammelausstellung des PKB mit Aquarellfarben oder Pastellkreiden  selber ausdrücken konnten. Nachträglich erfuhren sie selbst die Befriedigung des Schöpferischen.

Sophia zeigt mit Freude ihr Bild
erproben und entdecken

WORKSHOP

PKB-Workshop 2022 - Teil 1 Besichtigung des Tagebaus Elbingerode

M. Wirth - Tagebau Elbingerode, Zeichnung/Aquarell

2021 war er geplant, der Workshop des PKB im Harz,verbunden mit einer Ausstellung in der Rektoratsvilla der Hochschule Harz in Wernigerode…
Corona machte uns einen Strich durch die weit gediehenen Vorbereitungen, aber 2022 wurde dieses Vorhaben nun doch verwirklicht.
Die Ausstellung wurde am 22. Juni 2022 eröffnet – und anschließend machten sich einige Mutige auf den Weg zu möglichen Motiven für Pleinair-Maler im Harz.
Mit der Vorbereitung des Workshops wurde Dr. Horst-Werner Schneider beauftragt, der den Harz als seine Heimat gut kennt. Er hatte für die Teilnehmer mögliche Besichtigungs- und "Mal-Ziele" ausgewählt. Den Schierker Feuerstein, den Ottofelsen bei Wernigerode, das Hamburger Wappen bei Timmenrode, Ilsenburg und natürlich Schloss und Fachwerkstadt Wernigerode selbst. Höhepunkt war aber die Besichtigungstour zum Tagebau Elbingerode der Fels-Werke GmbH und zum Kalkwerk bei Rübeland, fachmännisch geführt von Diplomingenieur Gunter Ulbrich.

Den Rohstoff bezieht FELS aus Kalksteinlagerstätten im  Harz, bei Berlin und Regensburg sowie aus Tschechien. Hochwertige Vorkommen sind die Ausgangsbasis für unsere Produkte. Wir verfügen über Kalklagerstätten, die in ihrer Kombination aus chemischer Reinheit, Homogenität und Mächtigkeit einzigartig in Europa sind. Eingebettet in die Urgesteins-Formationen in der Nähe des Brocken-Massivs, verfügen wir im Harz über devonischen Kalkstein von besonderer Qualität.

Dreimal in der Woche wird im Tagebau gesprengt, wir konnten aus sicherer Entfernung miterleben, wie sich der Boden hebt und dann absinkt zu einem Geröllhaufen.

Der Tagebau Elbingerode in seiner Gestalt von Juni 2022 - er wird noch erweitert. Immer tiefere Kalksteinschichten werden von der FELS-Werke GmbH abgebaut, gereinigt und zerkleinert und an viele Abnehmer in der Industrie geliefert.

PKB - Workshop 2022

PKB-Workshop 2022 - Teil 2 Pleinair und Skizzen - Auswahl

Erika Hartung - Schloss Wernigerode, Fineliner

Vom Parkplatz in Timmenrode bis zum "Hamburger Wappen" der Teufelsmauer waren 800 m zu laufen - bei schönstem Sonnenschein - und an einer alten Kirsch-Plantage vorbei.
Während der Arbeit fing es dann an zu regnen, aber Madlen Ungelenk entdeckte einen überdachten trockenen Ort, von dem aus weiter gezeichnet werden konnte.

Manfred Prinz - Hamburger Wappen bei Timmenrode, Pastellkreide
Horst Werner Schneider - Ottofelsen(die zarte Zeichnung gibt das Foto nur unzureichend wieder)
Siegfried Barz - Ottofelsen, aquerellierter Fineliner
Susanne Prinz - Felsen der Teufelsmauer bei Timmenrode, Pastellkreide
Madlen Ungelenk - Blick auf das Hamburger Wappen, Kreide

POMERANIA-PROJEKT

Verstärkung der interkulturellen Zusammenarbeit mit Hilfe internetbasierter Kommunikationsmittel

Malgorzata Ragan, Greifenhagen (Gryfino)/Polen: "Labyrinth", Acryl, 70 x 50 cm. - Das Gemälde entstand beim deutsch-polnischen POMERANIA-Kunst-Workshop "Zur Geschichte und Gegenwart von Schloss Ludwigsburg in Vorpommern" im Mai 2019.

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung unterstützt (Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen)

Es gab schon viele Jahre gemeinsame Ausstellungen und Workshops des Pommerschen Künstlerbundes  mit polnischen Kollegen. Die Ergebnisse der gemeinsamen Werkstatt von 2019 wurden in einer Wanderausstellung 3x in Mecklenburg-Vorpommern und 3x in Westpommern gezeigt.
Nach der Corona-Zwangspause wollten wir diese Kontakte wiederaufgreifen und auf eine neue Ebene heben - indem wir den gegenseitigen Austausch mit Hilfe internetbasierter Kommunikationsmittel unabhängig machen von temporären Einschränkungen.

Die Idee besteht darin, dass durch eine zweisprachige website für alle Interessenten die Möglichkeit eröffnet wird, sich über die kulturellen Initiativen der Nachbarn zu informieren. Daraus können wieder gemeinsame Projekte erwachsen oder gegenseitige Besuche angeregt werden.
Polnische Besucher und polnische Medien können nun über unsere Webseite in ihrer Landessprache alles über die neuen Ausstellungs- und Workshop-Angebote des Pommerschen Künstlerbundes e.V. erfahren und sich über die Kontaktmöglichkeit der website direkt an den  Pommerschen Künstlerbund e.V. wenden.

Positive Rückmeldungen haben wir bisher erhalten

  • vom Kunstverein "BRAMA" aus Stargard,
  • vom Kulturhaus in Gryfino,
  • von der Galerie N aus Koszalin,
  • aus der Partnerstadt Greifswalds Goleniow

Ein wichtiges Element der Website wird ein gemeinsamer Kalender mit polnischen und deutschen Veranstaltungsangeboten sein. (siehe unter AUSSTELLUNGEN)

Die polnischen Kollegen werden einbezogen in die Vorarbeiten zur website, dazu sind auch Videokonferenzen via Zoom geplant.

Copyright Pommerscher Künstlerbund 2022.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close