Herbert Raddatz

Malerei - Grafik

 

„Meine künstlerischen Arbeiten sehe ich als Sinnbilder des Lebens,
die mir die Natur in ihrer Vielfalt bietet, Leben, in das wir eingebunden sind und für das wir Verantwortung tragen.“

 

 

 

 

 

Vita

1939  in Stettin geboren
  Erlernter Beruf: Maurer-Feuerungsmaurer
1976 - 1979 Abendstudium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Außenstelle Cottbus
1978 Künstlerischer Leiter des mehrfach ausgezeichneten Zirkels  „Malerei u. Grafik“ und Fachmethodiker für bildende und angewandte Kunst im VEB Gaskombinat „Schwarze Pumpe“ am Haus der Berg- und Energiearbeiter (HBE) Hoyerswerda
1992 Freischaffender Künstler
2005 Mitglied im Pommerschen Künstlerbund und „Ars pomerania“
2010 Vorstandsmitglied-zuständig für Ausstellungen und Öffentlichkeitsarbeit
2011 Vorstandsvorsitzender des Pommerschen Künstlerbundes e. V.

 

Zahlreiche Personalausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Aufgetakelt“ Monotypie 34 x 29 cm - 2017
„Verankert“ Monotypie 30 x 30 cm - 2014
„Unter Wasser“ Monotypie 30 x 21 cm - 2015

Zurück